10.08.2015 Ermittelte Zahl von Berlin-Mitte überhöht!

Der Stadtrat für Bürgerdienste des Bezirks Mitte, Stephan von Dassel (Grünen), setzt sich über die Vorgaben des bezirklichen und des Landesdatenschutzbeauftragten, Dr. Alexander Dix, hinweg und führte eine automatische Erfassung von auf 15 Online-Portalen angebotenen Ferienwohnungen durch. Das Ergebnis seiner Untersuchung ergab, dass 23.103 Ferienwohnungen oder Zimmer in ganz Berlin angeboten werden. Die ApartmentAllianz hat starke Zweifel an diesem Ergebnis.

Kritik 1: Duplizierungen kann Stadtrat von Dassel nicht ausschließen. Er gehe aber davon aus, dass aufgrund des hohen Aufwandes jede Ferienwohnung nur auf einem Portal angeboten wird. Diese Annahme ist schlicht falsch. Da zum Beispiel die Mitglieder der Allianz ihre Ferienwohnungen auf zahlreichen Online-Portalen gleichzeitig vermarkten.

Kritik 2: Die Untersuchung von Berlin-Mitte summiert alle jemals angebotenen Wohnungen oder Zimmer, so dass keine zutreffende Aussage über die tatsächliche Anzahl gemacht werden kann.

Kritik 3: Bezirksstadtrat von Dassel konnte nicht sagen, ob die 7000 Berlinovo-Apartments mitgezählt worden sind.

Kritik 4: Bei der Anzahl ist nicht klar, ob es sich um Zimmer oder Ferienwohnungen handelt.

Aufgrund der schmlampigen Methodik ist die Zahl 23.103 Ferienwohnungen mit größter Wahrscheinlichkeit stark überhöht. Derzeitig liegt nur eine zuverlässige Zahl vor: 6147 angemeldete Ferienwohnungen in Berlin (Stand 31.12.14).